Begegnung Bild

Wenn Sie die Online-Version des Jahresprogrammes lesen wollen klicken Sie bitte auf das Bild oben.

Wir über uns

Seit dem 5. Dezember 1995 gibt es uns.

Wir bieten Frauen und Männern einmal im Monat (nicht nur) nach dem Ausstieg aus dem Berufsleben geistige und körperliche Anregungen bei Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen (im Saal unter der Dreifaltigkeitskirche), Studienfahrten, sowie bei regelmäßigen vormittäglichen Wanderungen.

Einer verantwortlichen Planungsgruppe obliegt die jährliche Programmgestaltung und deren Durchführung.

Das breitgefächerte Angebot umfasst vor allem Themen aus Religion, Gesundheit, Naturwissenschaft, Literatur, Kunst, Psychologie, Politik, der näheren Heimat.

Die Jahresprogramme liegen u.a. aus in der Dreifaltigkeitskirche und im Ökumenischen Gemeindezentrum.

Mit kompetenten Referenten zu attraktiven und aktuellen Themen haben wir eine treue Teilnehmerrunde gewonnen. Wir freuen uns über alle, die den Weg zu uns finden - oder gar Interesse an der Mitarbeit in der Planungsgruppe bekunden.

Nähere Hinweise und Informationen über die Veranstaltungen sind im Mitteilungsblatt  "Communio" der katholischen Kirchengemeinden und der Tagespresse Heidenheims, natürlich auch auf dieser Homepage zu finden.

Allgemeine Auskünfte und Anmeldungen zu den Fahrten: telefonisch (941837), per Fax (941838) oder
per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
im Pfarrbüro, Verdistraße 13.

 
Aktuelle Termine und Informationen 2019:

16. Januar
Lebensqualität im Alter
Lebensqualität im Alter bedetet für die meisten Menschen, auch bei Unterstützungs- und Pflegebedarf, ein selbstbestimmts Leben in ihrem gewohnten und selbst gewählten Lebensumfeld führen zu können. Der gesellschaftliche und demographische Wandel erfordert zur Umsetzung solcher Ziele eine neue Sicht auf Wohnen und die Ausgestaltung von Dienstleistungen.

Prof. Dr. Barbara  Steiner, DH Heidenheim



13. Februar
"Sonne stehe still!"-- sind die biblischen Wunder glaubwürdig?
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist" behauptete David Ben-Gurion. Das ist die Erfahrung mancher Menschen. Viele tun sich allerdings schwer mit den berichteten biblischen Wundern. Spricht da nicht die moderne Wissenschaft dagegen? Werden da nicht Naturgesetze durchbrochen - was doch undenkbar ist? Der Vortrag beginnt mit überraschenden Denkmöglichkeiten für ein besonders anstößiges Wunder im Alten Testament. Josua bittet: "Sonne stehe still!" - und es geschieht. Beim Nachdenken über die Vorgehensweise der Naturwissenschaften zeigtsich, dass diese keine prinzipiellen Argumente gegen Wunder vorbringen können. Ähnliches gilt auch für die moderne Geschichtswissenschaft. Biblische Wunder erweisen sich als  denkmöglich und glaubwürdig. Aber es bleiben Fragen: Geschehen Wunder tatsächlich? Hat der Glaube denn Wunder überhaupt nötig? Und was ist ihre Bedeutung? Dies soll an ein einigen neutestamentlichen Wundern verdeutlicht werden. Eine besondere Stellung hat das zentrale Wunder der Auferstehtung (Auferweckung) Jesu Christi. Wir werden ermutigt, im eigenen Leben mit Wundern zu rechnen. 
 

Prof. i.R.Dr. Peter C. Hägele, Universität Ulm

13. März
Gott und Geld - Leben mit dem "Mammon"
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm
 
 10. April
Was uns zum Blühen bringt: Die unschätzbare Bedeutung der Wertschätzung
Dr. theol. Beate Weingardt, Diplompsychologin Tübingen

08. Mai
Im Gespräch mit der Europaabgeordneten des Landkreises Heidenheim
Dr. Inge Gräßle, Mitglied des Europa-Parlaments

13. - 17. Mai
Wir fahren nach Italien: Mit dem Bus ins Piemont und die Lombardei
Karl-Heinz Maca, Mitlgied der Planungsgruppe
26. Juni
Kirche der Zukunft - Ideen und Wege, wie wir lebendig bleiben
Utta Hahn, Seelsorgerin und Referentin der Landpastoral Schönenberg, Ellwangen
17. Juli

Erste Hilfe für die Seele: 20 Jahre Notfallseelsorge in Kreis Heidenheim
Dipl.-Theologe Karl-Heinz Kocka i.R. Mitbegründer der Notfallseelsorge

18. September
Tagesfahrt: Mit dem Bus nach Donauwörth und Beuburg an der Donau

M und g. Milanes, Mitglieder der Planungsgruppe
16.Oktober
Naturschutzgebiet Weiherwiesen - Tauchenweiler
Ulrich Lieber Naturfilmer
13. November
Heutiges Weltbild aus Sicht der Astronomie
Dr. Gerhart  Raichle, Astronomieverein Heidenheim e.V.
 
4. Dezember
Jahresabschluss im Advent
Nach interessanten Begegnungen im Saal, bei Wanderungen und Fahrten treffen wir uns auch in diesem Jahr wieder im gewohnten Raum und Rahmen.
Wir laden herzlich ein zu einem besinnlichen Beisammensein, mit Rückblick  auf das vergangene und Vorschau aufs nächste Jahr und bei Gedanken zur Weihnachtszeit.
Wo? Im geschmückten Saal bei Kaffee, Kuchen und gemeinsamem Singen.
Auch diesmal wird Pfarrer Ebert die passenden Worte und Texte finden und zum Nachdenken anregen.
Ernst Brodbeck, Mitglied der Planungsgruppe
 

Wanderungen - Dienstag

Unsere morgendlichen Halbtageswanderungen werden auch im Jahr 2018 weitergeführt.
Reine Gehzeit ca. 2 1/2 Stunden.
Abfahrt mit PKW erfolgt vom oberen Parkplatz der Dreifaltigkeitskirche immer um 9 Uhr.
Nach der Wanderung ist Gelegenheit zur Mittagseinkehr.

Wanderführer: Georg Hieber, Joachim Schmidt, Wilhelm Stierlen

Es sind folgende Termine jeweils am Dienstag vorgesehen:

8. Mai
5. Juni
3. Juli
7. August
4. September
2. Oktober

Das gesammte Jahresprogramm liegt für Sie an den Schriftenständen in der Dreifaltigkeitskirche und in der Versöhnungskirche auf.