Rückblick zum Gemeindefasching 2018 
Fasching 2018 30

Im wunderschön geschmückten und fast vollbesetzten Gemeindesaal tanzten und drehten auch dieses Jahr wieder viele Narren ihre Runden. Das Duo Hit-Mix, lustige Einlagen unseres Faschingsteams und ein erstklassiges Essen von Familie Nguyen sorgten für einen gelungenen Abend. Ganz besonderen Dank an unsere tollen Frauen, die mit ihrem klasse Schuhblattler das Highlight am Abend hinlegten und den Saal zum Kochen brachten. Auch ein recht herzliches Vergelt`s Gott geht an die vielen freiwilligen Helfer die beim gemeinsamen Aufräumen dabei waren. Nur gemeinsam ist so eine Veranstaltung zu stemmen und mit diesem Faschingsteam im Rücken, gerne auf ein Neues im Jahr 2019.

Arthur Kunischduo mix2018

 

 

 

 

  

 

 

 

  

 

 

Weihnachten im Mai?

Pfarrer und Kabarettist beim Fest der Begegnung am Samstag, 20.

Bild 1 2018Bild 3 2018Januar 2018 im Ökumenischen Gemeinde- Zentrum Mittelrain. Der Einladung des Kirchengemeinderates folgten viele Haupt- und Ehren- amtliche zu diesem jährlichen Fest ins ÖGZ.Der 2. Vorsitzende Walter Baß gab einen kurzen Rück- und Ausblick, bevor sich alle auf das viel gelobte Kuchenbuffet freuen konnten.

Die Überraschung des Nachmittags war Pfarrer Dietmar Scheytt-Stövhase, der - wie schon vor zwei Jahren – dem Fest eine fröhliche, kurzweilige Note verlieh.

Die Zuhörer folgten gespannt seinen Vorstellungen zur Feier des Weihnachtsfestes im Mai, um den jährlichen Stress zum Jahresende zu vermeiden, genauso wie seinen Erzählungen, wie er als Pfarrer auch nebenberuflich zum Fußball-Schiedsrichter wurde und diese Tätigkeit von seinem Bischof erst genehmigt bekam, als er viele Gleichnisse und Parallelen aus der Bibel zitieren konnte.

Der gelungene Festnachmittag wurde mit dem Gottesdienst, der vom Kirchenchor der Dreifaltigkeitsgemeinde mitgestaltet wurde, beschlossen.

Angelika Jüngling

 Sternsinger 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sternsinger – Licht sein für die Welt

Mit dem Lied „Licht sein für die Welt“ kehrten die Sternsinger der Dreifaltigkeitsgemeinde von ihrer Aktion zurück. Trotz des widrigen Wetters engagierte sich wieder eine große Zahl von Kindern und Jugendlichen für das Projekt, Zusammen mit den Sternsingern gestalteten Mirjam Dorr und Lisa Engstler Teile des Gottesdienstes. Im Sprechspiel erklärten sie wes- halb Kinder arbeiten müssen. Das gesammelte Geld in Höhe von 5. 325, 11 Euro wird in einzelne Projekte fließen und so vielen Kindern den Schulbesuch und eine Berufsausbildung ermöglichen für ein besseres Leben. Viele Lichter zusammen werden zu einem großen und können die Welt verbessern. Mirjam Dorr erinnerte, dass unser Kaufverhalten ebenso dazu beitragen kann und warb für fair gehandelte Waren. Pfarrer Ebert bedankte sich auch bei den Eltern, dass sie ihre Kinder für diese Aktion unterstützen und ermuntern wieder dabei zu sein. Angelika Jüngling